Was für ein schöner Tag beim Pura Tirta Empul! Er ist einer von neun Staatstempeln und somit einer der wichtigsten auf der ganzen Insel. Tirta Empul bedeutet übrigens „sprudelnde Quelle“. Neben dem Tempel befinden sich Quellbecken, wo Hindus regelmässig vorbeikommen, um sich von Problemen und Krankheiten reinzuwaschen. Jede der Fontänen hat seine eigene Bedeutung (eine z.B. gegen Alpträume), doch die genaue Zuordnung ist nicht mehr wirklich bekannt.

Wir waren zu viert, Magalie, Trishka, Eva und ich. Geleitet von den Balinesinnen haben wir zuerst Opfergaben gebracht, uns dann im heiligen Wasser reingewaschen und anschließend mit den beiden im Tempel gebetet. Es war eine tolle Erfahrung zu sehen, wie uns die Hindus ohne wenn und aber an Ihren Ritualen teilnehmen lassen – davon kann man sich zuhause noch ne Scheibe abschneiden!

Werbeanzeigen